Cremiger, veganer Kokos-Milchreis mit Quinoa

cremiger Sommer-Milchreis mit Kokos und Quinoa, angerichtet mit Beeren und Apfelmark

Freunde der leckeren Unterhaltung, habt ihr Lust auf die perfekte Süßspeise? Hier ist mein Kokos-Milchreis mit Quinoa, cremig und vegan – ja, ihr habt richtig gelesen!
Mit wenigen Zutaten habt ihr in kurzer Zeit ein sommerliches Dessert (oder eine süße Hauptspeise?) gezaubert. Die Toppings überlasse ich euch, aber man munkelt, Mango mache sich hervorragend dazu 😉 Hier gab`s Beeren und Apfelmark – auch nice!

Was müsst ihr über das Rezept wissen?
Die Zutaten sind basic, man kann sie praktisch immer im Haus haben. Mein cremiger, veganer Kokos-Milchreis ist also auch für den spontanen Besuch oder Appetit geeignet.
Außerdem bringen wir mit dem Quinoa ordentlich Proteine unter die Kohlenhydrate. Das bringt nicht nur einen Gesundheits-Benefit, sondern auch einen tollen Geschmack.
Zu guter Letzt kommen wir OHNE Industriezucker aus und bleiben ganz nebenbei sogar vegan – wenn das nichts ist..!
Was ist denn nun alles drin, in meinem cremigen, veganen Kokos-Milchreis mit Quinoa?

Milchreis: Der klassische Rundkornreis, wird beim Kochen wunderbar weich und „mampfig“.
Quinoa: Ergänzt den Reis durch pflanzliches Eiweiß, viele weitere Nährstoffe und natürlich seinen nussigen Geschmack.
Kokosmilch: Bringt den Sommer in den Milchreis und natürlich viel Cremigkeit.
Pflanzenmilch: Nach Wahl
Nussmus: Nach Wahl
Ahornsirup: Naturbelassene Zucker-Alternative mit leicht karamelligem Geschmack..
Toppings: nach Wahl, idealerweise Mango, Beeren, Apfelmark (mit oder ohne Mango)… alles ist hier möglich.

Ihr seht, die Zutaten sind überschaubar und zum Großteil flexibel variierbar. Was will man mehr, als ein Rezept, das so lecker und so wandelbar sein kann?

So einfach geht`s!

Zuerst gebt ihr Kokos- und Pflanzenmilch mit einer kleinen Prise Salz und der Mischung aus Milchreis und Quinoa in einen Topf. Das Ganze kocht ihr unter Rühren einmal auf, reduziert auf kleine Hitze und lasst alles für 20 Minuten köcheln. Dabei alle paar Minuten mal umrühren. Danach nur noch den Topf von der Hitze nehmen, Nussmus und Ahornsirup gründlich unterrühren und den Milchreis abgedeckt für 15 Minuten quellen lassen. In dieser Zeit könnt ihr zum Beispiel schon die Toppings herrichten. Nur noch auf Schalen verteilen, toppen und genießen 😉
Das war`s schon, lohnt sich doch, oder?

cremiger Sommer-Milchreis mit Kokos und Quinoa, angerichtet mit Beeren und Apfelmark

Tipps:

  • Als Pflanzenmilch empfehle ich ungesüßten Kokosdrink, Mandelmilch ist auch toll!
  • Als Nussmus empfehle ich Mandel- oder Cashewmus, beides erprobt und lecker.
  • Der Kokos-Milchreis mit Quinoa ist warm oder lauwarm perfekt. Im Kühlschrank verändert sich die Konsistenz von „mampfig“ zu „fest“!

Mein cremiger, veganer Kokos-Milchreis mit Quinoa ist perfekt für euch, wenn

  • ihr jederzeit mit Basic-Zutaten ein schnelles Dessert oder Süßspeise zaubern wollt
  • ihr eine sommerliche Variante zum klassischen Milchreis spannend findet
  • eine gesunde und stressfreie Ernährung euren Alltag erleichtern soll
  • euch eine vegane Ernährungsweise am Herzen liegt

Und hier ist das Rezept für euch:

Cremiger, veganer Kokos-Milchreis mit Quinoa

Silvia Lebe Unbeschwert
sommerlich, vegan, cremig, unkompliziert
5 von 1 Bewertung
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise
Land & Region unbekannt, vermutlich Italien
Portionen 2 große Portionen

Zutaten
  

  • 50 g Milchreis
  • 50 g Quinoa
  • 400 ml Kokosmilch
  • 100 ml Pflanzenmilch ideal: Kokos- oder Mandeldrink
  • 1 Prise Salz
  • 25 g Nussmus ideal: Mandel- oder Cashewmus
  • 25 g Ahornsirup
  • n.B. Toppings ideal: Apfelmark, Beeren, Mango,…

Anleitungen
 

  • Milchreis und Quinoa mit Kokosmilch und Pflanzenmilch sowie einer kleinen Prise Salz in einem Topf unter Rühren einmal aufkochen
  • Hitze reduzieren und 20 Minuten köcheln lassen, alle paar Minuten umrühren
  • Topf von der Hitze nehmen, Nussmus und Ahornsirup gründlich unterrühren
  • Milchreis abgedeckt für 15 Minuten quellen lassen
  • auf Schalen verteilen, mit Toppings dekorieren und genießen 🙂

Notizen

Meine Tipps:
  • Als Pflanzenmilch empfehle ich ungesüßten Kokosdrink, Mandelmilch eignet sich auch toll!
  • Als Nussmus empfehle ich Mandel- oder Cashewmus, beides erprobt und für lecker befunden
  • Der Kokos-Milchreis mit Quinoa ist warm oder lauwarm perfekt. Im Kühlschrank verändert sich die Konsistenz von „mampfig“ zu „fest“!
Keyword cremig, Kokos, Milchreis, Quinoa, vegan

Lasst euch meinen cremigen, veganen Kokos-Milchreis mit Quinoa gut schmecken! Macht daraus eine Beilage oder eine süße Mahlzeit – je nach Lust und Laune.
Lasst mir gerne einen Kommentar da, ich freue mich über euer Feedback 🙂

Ihr möchtet ab sofort regelmäßig inspiriert, motiviert und begeistert werden? Besucht mich wieder hier oder noch besser: Folgt mir auch auf Instagram.
Danke, dass ihr vorbeigeschaut habt, bis zum nächsten Mal – ich freue mich auf euch 🙂

2 Antworten auf „Cremiger, veganer Kokos-Milchreis mit Quinoa“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.